Forum Einträge



Petra
Do 24 Dez 2020 16:18
Heute vor zwei habe ich meine Weihnachten ohne Alkahol verbracht mir geht es sehr gut ich brauche keinen mehr bevor ich aufhörte daging mir es nicht gut dahabe ich um 22 uhr habe ich schon geschlafen ich bin so glücklich das ich nichts mehr trinke heute waren meine Kindern bei mir sie sind so froh das ich trocken bin gute24 stunden
Liebe güße schöne Weihnachten wünsche ich euch
Petra


Weihnachten / Renate und Hans
Do 24 Dez 2020 14:11


Wir wünschen euch friedvolle Weihnachten und vor allem bleibt gesund.

Lg. Rente und Hans G24h


Advent
Mi 23 Dez 2020 14:41

Es ist die Zeit, die jeder kennt, der unvergleichliche Advent.
Flink durch die Stadt, fast wie die Wiesel, dazu glitzerndes Schneegeriesel,
die Vorfreude in Herzen klingt, alles wird leicht, heiter beschwingt.
Es ist die Zeit, die jeder kennt, der unvergleichliche Advent.

Eine entspannte und besinnliche Adventszeit wünscht euch

lg. Renate und Hans


Weihnachtsgeschichte zum Nachdenken / Hans
Di 22 Dez 2020 17:27


Obdachlos !

Verloren und allein gelassen,
Not und Weh in den Gassen.
Lasset uns zu der Feste an selbige denken,
die sich nichts unterm Baume können schenken.
Jene, die nicht nur an diesen Tagen um ihr Leben
ringen und nach Speisen streben,
nach Zuneigung und einem Dach,
dankbar wären nicht nur für die Heilige Nacht.

Lg. Hans wünsche G24h


Ein Tag schöner als der Andere/Gerhard
Mo 21 Dez 2020 19:42
Auch heute hatte ich wieder einen wundervollen Tag.Ein par nette Leute gesprochen, ein par Kleinigkeiten (Küchenschrankauszug erneuert)erledigt, usw, einfach angenehm.
Hätte mir vor Jahren nie erträumt, daß ich einmal eine solche Zufriedenheit erlangen könnte - und daß ich dem Alkohol gegenüber so gleichgültig werde.
Hätte ich früher schon gewußt, wie schön das leben sein kann, hätte ich mich vielleicht anders verhalten. Klingt ein bißchen wehmütig, ist jedoch nur eine Feststellung. Aber man hat halt nur ein Leben, und daher sollte man (ich) es lieben.
Wünsche denen, denen es vielleicht nicht so gut geht, dranzubleiben, zuzuwarten und nicht aufzugeben - es geht vorwärts wenn man beständig dranbleibt.
Wer auf Gott vertraut, hat gut gebaut.
LG Gerhard


Forum läuft super / Hans
Mo 21 Dez 2020 19:22

Die Idee war durch mein Leben andere zu motivieren, den Weg in die Nüchternheit versuchen zu gehen. Alles, was bis heute draus geworden ist, sind viele Jahre tägliche Arbeit an mir selber. Alle Veränderungen beruhen auf die Erfahrungen dieser Jahre und sind oft aus der Notwendigkeit heraus, entstanden. Wichtig ist mir halt die Verantwortung den Hilfesuchenden Menschen hier gegenüber. Vertrauen spielt da eine sehr große Rolle.
Es reicht eben nicht, schnell mal ein Forum zu installieren und nach einiger Zeit keine Lust mehr zu haben und dann alle im Stich zu lassen, die in dem Forum schreiben.
Ich habe dieses Forum halt zu meiner Arbeit gemacht und kümmere mich jeden Tag drum.
Aber dank Eurer Beiträge ist dieses Forum was Gemeinsames geworden.

Lg. Hans wünsche G24h


21.12.2020 Franz, Achtsamkeit für heute
Mo 21 Dez 2020 9:41
Ich habe gerade wieder heute, die Worte von (Dschuang Dsi, ca. 300 v. Chr) mir in Erinnerung gebracht und möchte euch von uns ein schönes Weihnachtsfest wünschen.
Achte auf deine Worte, denn deine Worte formen deine Gedanken, achte auf deine Gedanken, denn deine Gedanken formen deinen Willen. Achte auf deinen Willen denn dein Wille formt deine Handlungen. Achte auf deinen Handlungen, denn deine Handlungen formen deinen Charakter. Achte auf deinen Charakter, denn Dein Charakter formt dein Schicksal. Darum dulde nicht, dass in den Worten etwas in Unordnung sein.

Jetzt sind wir zwei zufriedene und trockene Alkoholiker und lebe im Heute. Petra und Franz

Wir wünschen Euch ein frohes Weihnachtsfest und gute 24h, Franz und Petra


Eine schöne Weihnachtszeit / Hans
Mo 21 Dez 2020 8:38


Und wieder ist ein schwieriges Jahr vorüber... ein weiteres, Weihnachtsfest steht vor der Tür.
Allen Freunden auch die Leser/innen wünsche ich eine schöne Weihnachtszeit und dass Eure Wünsche in Erfüllung gehen.
Da ich während meiner nassen Zeit sehr einschneidende Erlebnisse während der Weihnachtszeiten hatte, sind die Feiertage seit meiner Trockenheit ein Geschenk.
Ich bin dankbar, heute so leben zu können, wie ich es mir wünsche.

Lg. Hans wünsche G24h


Alkoholismus bezwingen
Sa 19 Dez 2020 20:26
Für mich gibt es in dieser Hinsicht auch nur schwarz oder weiß. Entweder man trinkt oder man trinkt nicht. Mit Schulterklopfen oder Händchenhalten entledigt man sich des Alkoholismus sicher nicht. Daß ein bißchen trinken oder kontrolliert trinken nicht möglich ist, hat mich die Erfahrung bestens gelehrt.
Mich hat mein Leben gelehrt, daß die "Bezwingung" des Alkoholismus nur mit einer radikalen Veränderung der Lebensweise, das heißt der Umgang mit sich selbst, mit anderen, Achtsamkeit in allen Komponenten der Gefühlswelt, des Seelenlebens, Körperpflege, Familienleben - einfach ein Verhalten, das geeignet ist, einen Zustand herbeizuführen, der das Leben lebens- und liebenswert macht. Das Herz muß lachen und hüpfen vor Freude.
Dann, und nur dann kann man dem Alkohol mit einer gewissen Leichtigkeit widerstehen. Ein Leben, das keine Freude macht, weil man aus dem alten Trott nicht rauskommen möchte, führt unweigerlich über kurz oder lang wieder zur Flasche, mit allen bösen Folgen bis zum vorzeitigen Tod.
Wünsche allen ein Frohes Weihnachtsfest, mit viel Liebe und Herzenswärme, ein gutes Essen, eine warme Stube, und keinen Streit.
Gerhard


Auch diese Spielchen gibt es.
Sa 19 Dez 2020 8:06


Gerade diese Spielchen, wie sie in vielen anderen Gruppen stattfinden, wo jeder, auch wenn er noch trinkt, anderen versucht, seine Gedanken und Meinung zu erläutern. Alkoholismus ist eine Krankheit, die nicht Schulterklopfen oder Händchenhalten zu bezwingen ist.
Jeder sollte sich bewusst sein, dass jedes Glas, was er trinkt, zu erheblichen körperlichen Folgeerkrankungen oder auch den Tod führen kann. Man kann eben nicht mal versuchen, ob es eventuell doch funktioniert, wenn man mal ein Glas trinkt, sich runter trinken will oder womöglich den Irrglauben unterliegt, dass man seinen Alkoholkonsum wieder so hinbekommt, wie er am Angang mal war. Entweder habe ich mein Leben durch den Alkohol zerstört und bin über jede Minute, die ich nicht trinken brauch, dankbar oder ich suche nach Ausreden und Bestätigungen für eine eventuell nicht so schlimme Erkrankung.
Es gibt aber nur schwarz/weiß. Entweder möchte ich trinken oder Abstinenz leben.

Lg. AA- Freund Konrad



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.