Gästebuch

Ihre E-Mailadresse wird nie veröffentlicht und dient nur zu Sicherheitszwecken gegen Spam.

Auf diesen Seiten schreiben wir unsere Gedanken zu verschiedenen Themen oder Situationen und geben Erfahrungen weiter, mögen sie dem Einen oder Anderen helfen, oder einfach nur zum Nachdenken anregen.


Gleiche Rechte

 
Die meisten AA-Gruppen versuchen sich irgendwann einmal darin, neue Regeln aufzustellen ... Nach einiger Zeit verschwinden Angst und Intoleranz (und wir begreifen): Wir wollen keinem seine Chance auf Genesung vom Alkoholismus nehmen. Wir wollen so offen sein, wie wir nur können, niemals ausschließend.

In der Sprache des Herzens , S. 57–61

AA bot mir völlige Freiheit und nahm mich um meiner selbst willen in die Gemeinschaft auf. Ich bin so dankbar dafür, dass Zugehörigkeit nicht von Angepasstheit, finanziellem Erfolg oder Bildung abhing. Ich frage mich oft, ob ich den anderen das gleiche Recht zugestehe oder ihnen die Freiheit des Andersseins verweigere. Heute versuche ich, Angst und Intoleranz bei mir durch Glaube, Geduld, Liebe und Annahme zu ersetzen. Ich kann diese Stärken in AA, meinem Zuhause und an meinem Arbeitsplatz einbringen. Ich bemühe mich, meine positive Einstellung überall hin mitzunehmen. Ich habe weder das Recht noch die Pflicht, andere zu beurteilen. Je nach Einstellung kann ich Neue in AA, Familienangehörige und Freunde als Bedrohung oder als Lehrer betrachten. Wenn ich an einige meiner früheren Urteile denke, wird mir klar, wie meine Selbstgerechtigkeit meinen seelischen Schaden verursachte.

Aus dem Buch „Heute. Gedanken zum Tag“ (Originaltitel: Daily Reflections).
© 1993 Alcoholics Anonymous World Services, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Donnerstag, 13. Mai 2021 08:09
Freunde

Am 17.04.2021 laden wir zum Arbeitsmeeting ein.

Es geht um die Vergabe von Dienste bitte um zahlreiche Teilnahme.

LG. Renate

 

Freitag, 16. April 2021 14:11
Roman

Neues Zeitalter?

Ich glaube, daß durch die Pandemie auch für AA eine neue Ära beginnt. Früher gab es nur wenige Online-Meetings und die Allermeisten waren persönlich im Meeting anwesend. Durch die Einschränkungen entwickelten sich sehr viele Onlinemeetings ( Zoom, Skype, Whats app,..usw. )

Ich glaube auch, daß mit der Homepage sehr Viele erreicht werden, die noch nicht trocken sind. Noch nie war es so einfach wie jetzt Informationen über AA zu bekommen. Die Gruppen-Meetings sind ja jetzt nur schwer möglich und Viele haben Angst sich anzustecken. Ich bin froh, daß es jetzt soviele Möglichkeiten gibt und das AA-Programm sehr vielen Alkoholikern zur verfügung steht.

Gute 24 Stunden

Roman

Samstag, 03. April 2021 16:12
Petra

Pflaster Hans Alles gute nachträglich zum deinem AA Geburtstag wünschen dir

Franz und Petra gute24 std

 

Montag, 01. Februar 2021 07:14
Renate und Hans

31.01.2004     PFLASTERER-HANS

Hallo Hans wir wünschen dir alles Gute zu deinem AA-Geburtstag
Lg. Renate und Hans

Montag, 01. Februar 2021 06:39
Roman

Hallo meine Freunde 

Danke für die Glückwünsche. Ich habe mich sehr gefreut, da ich selbst gar nicht daran gedacht habe. 

Gute 24h

Roman 

Gerhard dir auch noch Alles Gute zum Geburtstag 

Montag, 25. Januar 2021 11:47
Erwin

Hallo Roman !

Wünsche dir alles Gute zu deinem AA Geburtstag!

Gt. 24 Std. Erwin

Montag, 25. Januar 2021 10:55
Renate und Hans

Hallo ROMAN

Wir wünschen dir alles Gute zu deinem AA-Geburtstag.
Wenn es gar dunkel ist in deinem Leben, sieh doch mal nach, ob es am Ende daherkommt, dass alle deine Fensterläden zu sind.

Lg. Renate und Hans

Montag, 25. Januar 2021 09:31
Petra

Alles Gute zum AA Geburtstag wünschen wir dir lieber Roman, Franz und Petra

Montag, 25. Januar 2021 07:46
Petra

 Lieber Gerhard, wir wünschen dir zum AA Geburtstag alles Gute.

von Franz und Petra

Sonntag, 24. Januar 2021 18:38
Erwin

Hallo Gerhard!

Ich wünsche dir alles Gute zu deinem DOS.

Der Weg ist das Ziel!

Gt. 24 Std.Erwin

Sonntag, 24. Januar 2021 11:31
Hans

Hallo Gerhard
Wir wünschen dir alles Gute zu deinem AA-Geburtstag!
Die Welt ist voll von kleinen Freuden, die Kunst besteht nur darin, sie zu sehen!

Lg. Renate und Hans

Sonntag, 24. Januar 2021 07:59
Erwin
Liebe Freunde/innen 
Wie viele von euch bestimmt gehört haben und auch aus Berichten aus der Zeitung und TV ereignete sich im Raum Petrina und Sisak Kroatien ein schweres Erdbeben. Auch die Familie meiner Lebensgefährtin lebt in der Gemeinde Petrinja ca 6 Km vom Epizentrum entfernt. Die Häuser kaputt und unbewohnbar, braucht meine Familie Unterstützung. Es fehlt an allem aber vor allen an Geld um zu Überleben. Die Familie besteht aus 18 Personen darunter 9 minderjährige Kinder im Alter von 4 Monaten bis 16 Jahre.! Tochter mit Fam. 2 Söhne mit Fam.
Ich helfe was ich kann aber diese Hilfe von mir ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.
Darum möchte ich euch bitten uns und auch anderen Nachbarn die beim Erdbeben alles verloren haben zu helfen.
Eine Freundin in Petrinja hat ein Spendenkonto eingerichtet das da lautet: Jelena Komljenovic Erdbebenhilfe Fam. Poropatic
HR19 2407 0003 2021 5488 4
Ich sage an alle Danke die uns Unterstützen.
Dienstag, 05. Januar 2021 15:52
Stefan

Wie? beeinflusst das Forum meine Trockenheit


Hallo,
einen Erfahrungsaustausch halte ich für sehr wichtig und dass auch das ganze Leben lang.
Nun hat ja jeder Erfahrungsaustausch auch Auswirkungen auf mein Handeln und mein Leben. Ich mache mir ja über Beiträge im Forum Gedanken, die ich dann in meinen weiteren Lebensveränderungen einfließen lasse oder auch nicht.
Wie weit habt ihr euch auf Erfahrungen einlassen können, die dann auch in der eigenen Trockenheit positiv zum Tragen kamen?

wollte ins Forum stellen.

Mittwoch, 16. Dezember 2020 16:59
Roman

Hallo liebe AA Freunde! 

Ich möchte mich auf diesem Weg mal bei allen Bedanken die einen Dienst in der Gruppe machen. Insbesondere bei der Sonntags Gruppe. Ein Meeting ohne Euch wäre nicht möglich und würde nie so reibungslos ablaufen.

Aufsperren... Kaffee machen... Tisch decken... Gruppensprecher... Abräumen... Abwaschen... Literatur... AA Kasse.... usw. 

DANKE... DANKE... ????????

 

Und an alle die meinen es geht besser... Oder man müsste es anders machen.. Oder mit nichts zufrieden sind.... Es werden wieder Dienste frei!!!! Meldet euch und übernehmt einen Dienst und macht es besser.

 

Liebe Grüße Roman 

Samstag, 12. Dezember 2020 19:10
An andere denken


Für uns Alkoholiker hängt das Leben im wahrsten Sinn des Wortes davon ab, dass wir ständig an andere Alkoholiker denken und nach Wegen suchen, ihnen aus der Not zu helfen.

Anonyme Alkoholiker, S. 24
An andere zu denken, war für mich nie leicht. Selbst wenn ich versuche, im AA-Programm zu leben, bin ich anfällig für Gedanken wie: „Wie fühle ich mich heute? Bin ich glücklich, froh und frei?“ Das Programm sagt mir, dass meine Gedanken auch die Menschen um mich herum mit einschließen sollten: „Möchte dieser Neue vielleicht mit jemandem sprechen?“ „Da sieht heute jemand ein bisschen unglücklich aus, vielleicht könnte ich ihn aufrichten.“ Nur wenn ich trotz meiner Probleme beginne, anderen etwas zu vermitteln, kann ich die Gelassenheit und das Gott-Bewusstsein erreichen, die ich suche.

Aus dem Buch „Heute. Gedanken zum Tag“ (Originaltitel: Daily Reflections).
© 1993 Alcoholics Anonymous World Services, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Freitag, 04. Dezember 2020 13:13
Hans

Ein großes DANKE an Euch 

Ich möchte mich für jeden einzelnen Eintrag in unserem Forum und Gästebuch Herzlich bedanken.

Die beste Möglichkeit Dankbarkeit auszudrücken ist es,
Wissen und Hilfe, wann immer möglich, anderen zuteilwerden zu lassen.

Lg. Hans G24h

 

Mittwoch, 25. November 2020 17:34
Jürgen

Sorry das ich mich so Spät bei dir Melde, hatte Probleme mit meinen PC.

Du hast deine HP sehr gut gestaltet, alle Hochachtung.

Was mich jedoch freut, das du den MUT hast über dein Problem "Alkohol" zu Schreiben.

Ich war selbst abhängig, bin jedoch seit 34 Jahren davon weg.

LG

Jürgen

Dienstag, 24. November 2020 18:27
Günther

Hallo Hans

Wenn ich Deine Lebensgeschichte so lese...frage ich mich, wer hat dir denn von meiner erzählt, das Du sie so geschrieben hast..Es sind so viele Parallelen darin. Ich glaube aber, so ist nun mal der Krankheitsverlauf.

Ich wünsche Dir weiter GUTE 24 Stunden

Sonntag, 15. November 2020 19:12
Erwin

Liebe Freunde/innen!

Ab sofort gibt es ein Skype Meeting am Dienstag und am Samstag

beginn 19,00 Uhr. Einlogge Daten Join.Skype.com IZ32PwKncHcg

Teilnahme ist mit PC ,Handy oder Tablet möglich. Finde es ist eine Alternative bis unsere Realen Treffen wieder möglich sind.

Lg. u. Gt.24 Std. Erwin

Donnerstag, 12. November 2020 13:18

Franz;

Was mir heute hilft!

Ich durfte lernen, dass ich zu meiner höheren Macht vertrauen kann, denn wer sein Leben an die höhere Macht abgeben kann, stellt keine Bedingungen mehr, sondern ist dankbar, dass Entscheidungen von „IHR“ abgenommen werden. Dadurch kann ich derzeit so viel abgeben und der nächste Tag beginnt wieder mit 24h wo ich nicht trinken muss. Es liegt dann nur an mir an diesem Tag, das Gute zu finden.

 Gute 24h, Franz

Mittwoch, 11. November 2020 08:00
Erwin

Liebe Freunde/innen!

Wegen dem Lockdown gibt es weder am Dienstag noch am Freitag in WELS 

bis auf Weiteres KEIN Meeting.

 

Lg.und Gt.24 Std. Erwin

Mittwoch, 04. November 2020 12:27
Hans

CORONA Lockdown 2.0 

Bis auf Weiteres kein Meeting in Stadl Paura möglich. Sobald sich etwas ändert geben wir sofort Bescheid.

Montag, 02. November 2020 13:34
Hans

Dankbarkeit

Es ist kein Zufall, dass wir im Meeting und in unserer Literatur immer wieder daran erinnert werden, wie wichtig Dankbarkeit für unsere Genesung ist. Ich bin nicht nur für meine Nüchternheit dankbar, sondern auch für die Lebensqualität, die damit einhergeht. Ein zufriedenes Leben ohne Dankbarkeit ist für mich als Alkoholiker nur schwer möglich.

Lg. Hans G24h

Sonntag, 01. November 2020 09:13
11. Verheißung die Langform

Ohne lange nachzudenken, werden wir jetzt mit Situationen fertig, die uns früher umgeworfen haben.


Wir wachsen allmählich wieder in unsere freiheitliche Lebensroutine hinein. Wie war es denn, als wir noch trinken mussten? Die Sorge um den nächsten Tag war die Sorge um den dringend nötigen Vorrat an Alkohol oder um die Möglichkeit, das Geld dafür zu beschaffen. Die Sorge um uns selbst bestand darin, Belastungen jeglicher Art zu vermeiden, denen wir in unserem Zustand nicht gewachsen waren. Das reichte von der Abmahnung oder gar Kündigung im Betrieb bis zum schrägen Blick eines Bekannten, von dem wir uns getroffen fühlten. Wir waren nicht nur überempfindlich; wir hatten Angst vor allem, was in unseren verengten Lebenskreis eindringen konnte. Neue Aufgaben oder Anforderungen erschreckten uns,
Schicksalsschläge schmetterten uns nieder. In alledem suchten wir einen verlässlichen Halt - und fanden doch immer wieder nur die Flasche. Jetzt sind wir frei geworden. "Hauptsache, ich trinke nicht!" ist unsere Lebensregel Nummer eins, und wenn wir ihr folgen, verlieren alle Bedrohungen viel von ihrem Schrecken.
Unsere persönliche "Wende" hat uns sicher nicht ins Paradies versetzt - auch wenn es uns zuweilen so vorkommen mag - aber auf dem Weg in die Nüchternheit gewinnen wir täglich Vernunft und Verstand zurück, unser Urteilsvermögen wird klar, und wo wir uns noch überfordert oder unsicher fühlen, haben wir den guten Rat erfahrener Freundinnen und Freunde in der Gruppe, der uns stärkt und weiterhilft.

Samstag, 31. Oktober 2020 18:50
Powered by JoomVita VitaBook

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.