Gästebuch

Ihre E-Mailadresse wird nie veröffentlicht und dient nur zu Sicherheitszwecken gegen Spam.

Auf diesen Seiten schreiben wir unsere Gedanken zu verschiedenen Themen oder Situationen und geben Erfahrungen weiter, mögen sie dem Einen oder Anderen helfen, oder einfach nur zum Nachdenken anregen.


(diese Worte schrieb Charlie Chaplin an seinem 70. Geburtstag am 16. April 1959 )

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit, zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin und das alles, was geschieht, richtig ist. Von da an konnte ich ruhig sein. Heute weiß ich, das nennt sich „SELBSTACHTUNG“. Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid nur Warnungen für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben. Heute weiß ich, das nennt man „AUTHENTISCH-SEIN“. Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, wie es jemand wirklich beschämt, ihm meine Wünsche aufzuzwingen, obwohl ich wusste, dass die Zeit nicht reif war, auch wenn ich selbst dieser Mensch war. Heute weiß ich, das nennt man „RESPEKT“. Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich nach einem anderen Leben zu sehnen und konnte sehen, das alles um mich herum eine Aufforderung zum Wachsen war. Heute weiß ich, das nennt man „REIFE“. Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben. Und ich habe aufgehört, weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen. Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude bereitet, was ich liebe und mein Herz zum Singen bringt, auf meine Art und Weise und in meinem Tempo. Heute weiß ich, das nennt man „EHRLICHKEIT“. Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit, was nicht gut für mich war. Von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von Allem, was mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das „GESUNDEN EGOISMUS“. Aber heute weiß ich, das ist „SELBSTLIEBE“. Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, immer Recht haben zu wollen. So habe ich mich weniger geirrt. Heute habe ich erkannt, das nennt man „EINFACH-NUR-SEIN“. Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich geweigert weiter in der Vergangenheit zu leben und mich um meine Zukunft zu sorgen. Jetzt lebe ich nur mehr in diesem Augenblick wo ALLES stattfindet. So lebe ich heute jeden Tag und nenne es „VOLLKOMMENHEIT“. Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, da erkannte ich, dass mich mein Denken armselig und krank machen kann. Als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte, bekam der Verstand einen wichtigen Partner. Diese Verbindung nenne ich heute „HERZENSWEISHEIT“. Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen fürchten, denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander und es entstehen neue Welten. Heute weiß ich, DAS IST das Leben! G24h-Franz

Dienstag, 06. September 2022 18:34
Hans

Der Kern wahrer Nüchternheit
Wir haben entdeckt, dass niemand mit der Spiritualität unseres Programms Schwierigkeiten zu haben braucht. Bereitwilligkeit, Ehrlichkeit und Aufgeschlossenheit sind die Grundvoraussetzungen der Genesung; außerdem sind sie unentbehrlich.

Anonyme Alkoholiker, S. 430
Bin ich ehrlich genug, mich selbst so zu akzeptieren, wie ich bin, und anderen dieses Ich zu zeigen? Bin ich bereit, alles zu tun und wohin auch immer zu gehen, um trocken zu bleiben? Bin ich offen genug zu hören, was ich hören, zu denken, was ich denken, und zu fühlen, was ich fühlen sollte? Wenn ich diese Fragen mit „Ja“ beantworten kann, weiß ich genug über die spirituelle Seite des Programms, um trocken zu bleiben. Wenn ich weiterhin in den Zwölf Schritten arbeite, komme ich zum Kern wahrer Nüchternheit: innere Ausgeglichenheit, Gelassenheit mit anderen und mit Gott, so wie ich Ihn verstehe.

Aus dem Buch „Heute. Gedanken zum Tag“ (Originaltitel: Daily Reflections).
© 1993 Alcoholics Anonymous World Services, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Sonntag, 03. Juli 2022 06:05
Hans

15. Jahre: AA-GRUPPE Stadl Paura wie schnell die Zeit vergeht.
Am 07. April 2022 hatte die AA-Gruppe Stadl Paura ihr Fünfzehnjähriges Bestehen.

Anonyme Alkoholiker Gruppe Stadl Paura seit 2007 Die Anonymen Alkoholiker (AA) sind eine Selbsthilfegruppe die seit über 15. Jahren im Pfarrheim beheimatet ist. Hier teilen Menschen, die ein gemeinsames Problem haben, nämlich die Krankheit Alkoholismus, ihre Erfahrung, Kraft und Hoffnung. Jeweils Sonntag (18.00- 20.00 Uhr) besteht die Möglichkeit ein Meeting zu besuchen. Es nehmen etwa gleich viele Frauen und Männer teil, von denen einige seit der Gründung dabei sind. Viele, die regelmäßig kommen, berichten wie sich ihr Leben geändert hat, seit sie erkannt haben, dass der einzige Beitrag den sie leisten müssen, ist, das erste Glas Alkohol stehen zu lassen. Voraussetzung dazu ist allerdings der eigene Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören. Die Anonymen Alkoholiker sind weder ein Verein, noch gehören sie einer Partei oder Konfession an. Dass so vielen Menschen geholfen wird, dauerhaft vom Alkohol loszukommen, basiert auf dem weltweiten erprobten Programm der 12 Schritte der Anonymen Alkoholiker. Durch die Möglichkeit sich zum jeweiligen Thema zu Wort zu melden, oder auch nur zuzuhören lernt man viel eher mit seiner eigenen Situation zu Recht zu kommen und seinen Leben neue Perspektiven abzugewinnen, als durch Ratschläge von anderen. Alle Anwesenden können darauf vertrauen, dass Ihre Wortmeldungen mit Verschwiegenheit und Diskretion behandelt werden. Hinfallen ist keine Schande, nur aufstehen muss man wieder!

Lg. Hans g24h

Donnerstag, 21. April 2022 13:45
Hans

Gruppenentscheidung

Bill hat’s so beschrieben:

„Der Oldtimer ist einer, der die Weisheit der Gruppenentscheidung respektiert, der nicht darüber gekränkt ist, dass man ihn abgewählt hat. Er hat ein gesundes Urteilsvermögen, das auf beträchtlicher Erfahrung basiert, und er ist bereit, still in einem Meeting zu sitzen und die weitere Entwicklung abzuwarten.“ (12+12 Seite 129).  „Wenn irgendjemand irgendwo um Hilfe ruft, möchte ich, dass die Hand der AA ausgestreckt ist, denn: Ich bin verantwortlich.“  (Wie Bill es sieht Nr. 332)

Dienstag, 11. Januar 2022 18:23
Hans

In der Sprache des Herzens, S. 138


Nach den Sternen greifen


Das durchaus begründete Minderwertigkeitsgefühl wird durch kindische Empfindlichkeit noch verstärkt. Dieser Zustand führt zu der unersättlichen und krankhaften Gier nach Selbstbestätigung und Erfolg. Kind geblieben, greift er nach den Sternen. Und die Sterne, scheint es, bleiben unerreichbar!

Während ich trank, schwankte ich zwischen dem Gefühl, völlig unsichtbar zu sein, und dem Glauben, dass ich der Nabel der Welt sei. Ein wesentlicher Teil meiner Genesung hieß, den schwer fassbaren Ausgleich zwischen diesen beiden Gefühlen zu suchen. Der Mond, nach dem ich immer griff, ist in der Trockenheit selten rund; stattdessen zeigt er mir seine anderen Phasen, und ich kann von allen lernen. Wahres Verstehen folgte oft einer Mondfinsternis, einer Zeit der Dunkelheit, aber mit jeder Phase meiner Genesung wird das Licht stärker und meine Sicht klarer.

Aus dem Buch „Heute. Gedanken zum Tag“ (Originaltitel: Daily Reflections).
© 1993 Alcoholics Anonymous World Services, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Mittwoch, 08. Dezember 2021 19:15
Gleiche Rechte

 
Die meisten AA-Gruppen versuchen sich irgendwann einmal darin, neue Regeln aufzustellen ... Nach einiger Zeit verschwinden Angst und Intoleranz (und wir begreifen): Wir wollen keinem seine Chance auf Genesung vom Alkoholismus nehmen. Wir wollen so offen sein, wie wir nur können, niemals ausschließend.

In der Sprache des Herzens , S. 57–61

AA bot mir völlige Freiheit und nahm mich um meiner selbst willen in die Gemeinschaft auf. Ich bin so dankbar dafür, dass Zugehörigkeit nicht von Angepasstheit, finanziellem Erfolg oder Bildung abhing. Ich frage mich oft, ob ich den anderen das gleiche Recht zugestehe oder ihnen die Freiheit des Andersseins verweigere. Heute versuche ich, Angst und Intoleranz bei mir durch Glaube, Geduld, Liebe und Annahme zu ersetzen. Ich kann diese Stärken in AA, meinem Zuhause und an meinem Arbeitsplatz einbringen. Ich bemühe mich, meine positive Einstellung überall hin mitzunehmen. Ich habe weder das Recht noch die Pflicht, andere zu beurteilen. Je nach Einstellung kann ich Neue in AA, Familienangehörige und Freunde als Bedrohung oder als Lehrer betrachten. Wenn ich an einige meiner früheren Urteile denke, wird mir klar, wie meine Selbstgerechtigkeit meinen seelischen Schaden verursachte.

Aus dem Buch „Heute. Gedanken zum Tag“ (Originaltitel: Daily Reflections).
© 1993 Alcoholics Anonymous World Services, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Donnerstag, 13. Mai 2021 08:09
Freunde

Am 17.04.2021 laden wir zum Arbeitsmeeting ein.

Es geht um die Vergabe von Dienste bitte um zahlreiche Teilnahme.

LG. Renate

 

Freitag, 16. April 2021 14:11
Roman

Neues Zeitalter?

Ich glaube, daß durch die Pandemie auch für AA eine neue Ära beginnt. Früher gab es nur wenige Online-Meetings und die Allermeisten waren persönlich im Meeting anwesend. Durch die Einschränkungen entwickelten sich sehr viele Onlinemeetings ( Zoom, Skype, Whats app,..usw. )

Ich glaube auch, daß mit der Homepage sehr Viele erreicht werden, die noch nicht trocken sind. Noch nie war es so einfach wie jetzt Informationen über AA zu bekommen. Die Gruppen-Meetings sind ja jetzt nur schwer möglich und Viele haben Angst sich anzustecken. Ich bin froh, daß es jetzt soviele Möglichkeiten gibt und das AA-Programm sehr vielen Alkoholikern zur verfügung steht.

Gute 24 Stunden

Roman

Samstag, 03. April 2021 16:12
Petra

Pflaster Hans Alles gute nachträglich zum deinem AA Geburtstag wünschen dir

Franz und Petra gute24 std

 

Montag, 01. Februar 2021 07:14
Renate und Hans

31.01.2004     PFLASTERER-HANS

Hallo Hans wir wünschen dir alles Gute zu deinem AA-Geburtstag
Lg. Renate und Hans

Montag, 01. Februar 2021 06:39
Roman

Hallo meine Freunde 

Danke für die Glückwünsche. Ich habe mich sehr gefreut, da ich selbst gar nicht daran gedacht habe. 

Gute 24h

Roman 

Gerhard dir auch noch Alles Gute zum Geburtstag 

Montag, 25. Januar 2021 11:47
Erwin

Hallo Roman !

Wünsche dir alles Gute zu deinem AA Geburtstag!

Gt. 24 Std. Erwin

Montag, 25. Januar 2021 10:55
Renate und Hans

Hallo ROMAN

Wir wünschen dir alles Gute zu deinem AA-Geburtstag.
Wenn es gar dunkel ist in deinem Leben, sieh doch mal nach, ob es am Ende daherkommt, dass alle deine Fensterläden zu sind.

Lg. Renate und Hans

Montag, 25. Januar 2021 09:31
Petra

Alles Gute zum AA Geburtstag wünschen wir dir lieber Roman, Franz und Petra

Montag, 25. Januar 2021 07:46
Petra

 Lieber Gerhard, wir wünschen dir zum AA Geburtstag alles Gute.

von Franz und Petra

Sonntag, 24. Januar 2021 18:38
Erwin

Hallo Gerhard!

Ich wünsche dir alles Gute zu deinem DOS.

Der Weg ist das Ziel!

Gt. 24 Std.Erwin

Sonntag, 24. Januar 2021 11:31
Hans

Hallo Gerhard
Wir wünschen dir alles Gute zu deinem AA-Geburtstag!
Die Welt ist voll von kleinen Freuden, die Kunst besteht nur darin, sie zu sehen!

Lg. Renate und Hans

Sonntag, 24. Januar 2021 07:59
Erwin
Liebe Freunde/innen 
Wie viele von euch bestimmt gehört haben und auch aus Berichten aus der Zeitung und TV ereignete sich im Raum Petrina und Sisak Kroatien ein schweres Erdbeben. Auch die Familie meiner Lebensgefährtin lebt in der Gemeinde Petrinja ca 6 Km vom Epizentrum entfernt. Die Häuser kaputt und unbewohnbar, braucht meine Familie Unterstützung. Es fehlt an allem aber vor allen an Geld um zu Überleben. Die Familie besteht aus 18 Personen darunter 9 minderjährige Kinder im Alter von 4 Monaten bis 16 Jahre.! Tochter mit Fam. 2 Söhne mit Fam.
Ich helfe was ich kann aber diese Hilfe von mir ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.
Darum möchte ich euch bitten uns und auch anderen Nachbarn die beim Erdbeben alles verloren haben zu helfen.
Eine Freundin in Petrinja hat ein Spendenkonto eingerichtet das da lautet: Jelena Komljenovic Erdbebenhilfe Fam. Poropatic
HR19 2407 0003 2021 5488 4
Ich sage an alle Danke die uns Unterstützen.
Dienstag, 05. Januar 2021 15:52
Stefan

Wie? beeinflusst das Forum meine Trockenheit


Hallo,
einen Erfahrungsaustausch halte ich für sehr wichtig und dass auch das ganze Leben lang.
Nun hat ja jeder Erfahrungsaustausch auch Auswirkungen auf mein Handeln und mein Leben. Ich mache mir ja über Beiträge im Forum Gedanken, die ich dann in meinen weiteren Lebensveränderungen einfließen lasse oder auch nicht.
Wie weit habt ihr euch auf Erfahrungen einlassen können, die dann auch in der eigenen Trockenheit positiv zum Tragen kamen?

wollte ins Forum stellen.

Mittwoch, 16. Dezember 2020 16:59
Roman

Hallo liebe AA Freunde! 

Ich möchte mich auf diesem Weg mal bei allen Bedanken die einen Dienst in der Gruppe machen. Insbesondere bei der Sonntags Gruppe. Ein Meeting ohne Euch wäre nicht möglich und würde nie so reibungslos ablaufen.

Aufsperren... Kaffee machen... Tisch decken... Gruppensprecher... Abräumen... Abwaschen... Literatur... AA Kasse.... usw. 

DANKE... DANKE... ????????

 

Und an alle die meinen es geht besser... Oder man müsste es anders machen.. Oder mit nichts zufrieden sind.... Es werden wieder Dienste frei!!!! Meldet euch und übernehmt einen Dienst und macht es besser.

 

Liebe Grüße Roman 

Samstag, 12. Dezember 2020 19:10
An andere denken


Für uns Alkoholiker hängt das Leben im wahrsten Sinn des Wortes davon ab, dass wir ständig an andere Alkoholiker denken und nach Wegen suchen, ihnen aus der Not zu helfen.

Anonyme Alkoholiker, S. 24
An andere zu denken, war für mich nie leicht. Selbst wenn ich versuche, im AA-Programm zu leben, bin ich anfällig für Gedanken wie: „Wie fühle ich mich heute? Bin ich glücklich, froh und frei?“ Das Programm sagt mir, dass meine Gedanken auch die Menschen um mich herum mit einschließen sollten: „Möchte dieser Neue vielleicht mit jemandem sprechen?“ „Da sieht heute jemand ein bisschen unglücklich aus, vielleicht könnte ich ihn aufrichten.“ Nur wenn ich trotz meiner Probleme beginne, anderen etwas zu vermitteln, kann ich die Gelassenheit und das Gott-Bewusstsein erreichen, die ich suche.

Aus dem Buch „Heute. Gedanken zum Tag“ (Originaltitel: Daily Reflections).
© 1993 Alcoholics Anonymous World Services, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Freitag, 04. Dezember 2020 13:13
Hans

Ein großes DANKE an Euch 

Ich möchte mich für jeden einzelnen Eintrag in unserem Forum und Gästebuch Herzlich bedanken.

Die beste Möglichkeit Dankbarkeit auszudrücken ist es,
Wissen und Hilfe, wann immer möglich, anderen zuteilwerden zu lassen.

Lg. Hans G24h

 

Mittwoch, 25. November 2020 17:34
Jürgen

Sorry das ich mich so Spät bei dir Melde, hatte Probleme mit meinen PC.

Du hast deine HP sehr gut gestaltet, alle Hochachtung.

Was mich jedoch freut, das du den MUT hast über dein Problem "Alkohol" zu Schreiben.

Ich war selbst abhängig, bin jedoch seit 34 Jahren davon weg.

LG

Jürgen

Dienstag, 24. November 2020 18:27
Günther

Hallo Hans

Wenn ich Deine Lebensgeschichte so lese...frage ich mich, wer hat dir denn von meiner erzählt, das Du sie so geschrieben hast..Es sind so viele Parallelen darin. Ich glaube aber, so ist nun mal der Krankheitsverlauf.

Ich wünsche Dir weiter GUTE 24 Stunden

Sonntag, 15. November 2020 19:12
Erwin

Liebe Freunde/innen!

Ab sofort gibt es ein Skype Meeting am Dienstag und am Samstag

beginn 19,00 Uhr. Einlogge Daten Join.Skype.com IZ32PwKncHcg

Teilnahme ist mit PC ,Handy oder Tablet möglich. Finde es ist eine Alternative bis unsere Realen Treffen wieder möglich sind.

Lg. u. Gt.24 Std. Erwin

Donnerstag, 12. November 2020 13:18
Powered by JoomVita VitaBook

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.